Über „footcorner“…

Herzlich willkommen auf meiner Seite „footcorner.de“!

Im Jahre 1976 in Köln geboren, bin ich im zarten Alter von 9 Jahren bei der Leichtathletik gelandet – nachdem ich feststellen musste, dass Fußball und Tennis damals noch nicht meine Sportarten waren – evtl. sind sie es auch später nie geworden 😉
Was geblieben ist, ist die Begeisterung für viele, viele Sportarten, wobei die Leichtathletik sicherlich eine Sonderstellung einnimmt.

Mit der Fotografie hatte ich lange nichts am Hut. Bis zum Jahr 2011.

Damals saß ich bei der Leichtathletik-DM in Kassel gefrustet auf der Tribüne, weil ich feststellen musste, dass weder Equipment, noch Standort dazu geeignet waren, vernünftige Fotos von den Geschehnissen auf der Bahn zu machen.
So ist der Entschluss gewachsen, das Thema „Leichtathletik-Fotografie“ professioneller anzugehen.

Innerhalb von 3 Jahren ist es mehr geworden als nur „Leichtathletik-Fotografie“. Generell greife ich gerne zur Kamera und es muss nicht immer Sport sein…
Die Fotografie ist mehr geworden als nur ein „Hobby“. Es ist eine Herausforderung und Freude, spezielle Momente im Bild festzuhalten.

Zur Verfügung stehende freie „Time-Slots“ nutze ich gerne, um fotografische Projekte in Angriff zu nehmen. Hier freue ich mich auch über Ideen und Anregungen von extern. Wer Projekte hat, die einer fotografischen Unterstützung und / oder Dokumentation benötigen, darf sich gerne an mich wenden!

 

Aber warum „Footcorner“???

Einige haben sehr schnell vermutet, es würde sich um einen Rechtschreibfehler handeln und müsste eigentlich „Fotocorner“ heißen – dem war definitiv nicht so!
„Footcorner“ war gewollt und ist letztlich nichts anderes als die von einer ehemaligen Kollegin mehr oder weniger geglückte Übersetzung meines Nachnamens…

 

Und nun wünsche ich viel Spaß beim Stöbern auf dieser Seite!

Dirk Fußwinkel